Dr. med. 
André Grabowski

Praxis für Neurologie
& Psychotherapie

Wir sind für Sie da …

Montag bis Donnerstag 
9:00 bis 13:00 Uhr

Montag 
14:00 bis 17:00 Uhr

Mittwoch
14:00 bis 16:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
14:00 bis 18:00 Uhr

Freitags findet keine reguläre Sprechstunde statt.

Wenn die Praxis geschlossen ist …

können Sie sich in dringenden Fällen an den Rettungsdienst ( Tel. 112) oder den
Ärztlichen Bereitschaftsdienst
( Tel 116 117) wenden. 

Wir sind leider nicht immer telefonisch erreichbar. Schreiben Sie uns gerne eine Email. Wir werden zeitnah Kontakt mit Ihnen aufnehmen. 

Hier finden Sie ihren Weg zur Praxis:
ob mit dem Auto, Fahrrad, Bus oder Bahn oder zu Fuß.

Was machen Neurologen,
was machen Psychotherapeuten?

Neurologen sind Spezialisten für …

Kopfschmerzen, Bewegungsstörungen, Schlaganfall, Epilepsie, Rückenschmerzen, Polyneuropathie, Schwindel, Parkinson, Demenz, Hirntumoren, Bandscheibenvorfall, Karpaltunnelsyndrom, Durchblutungsstörungen des Gehirns, Erkrankungen der peripheren Nerven, Spinalkanalstenose, Tremor, Sehstörung, Muskelerkrankungen, Restless legs-Syndrom, Rückenmarkschädigungen, Sprachstörungen, Psychosomatik, neuropathische Schmerzen, Gleichgewichtsstörungen, Migräne, Lähmungen, Sensibilitätsstörungen, Entzündungen des Nervensystems, Gedächtnisstörung, Schluckstörung, Erkrankungen der Hirnnerven (z.B. Fazialislähmung, Trigeminusneuralgie) 

Psychotherapeuten sind Spezialisten für …

Depressionen, Angststörungen, Panikattacken, Phobien, bipolare Erkrankung, Anpassungsstörungen (z.B. Reaktionen auf schwere Belastungen), Burnout und Stresssyndrome, Zwangsstörungen, Traumafolgestörungen / PTBS, Essstörungen
(z.B. Anorexie, Bulimie, Binge-Eating), Persönlichkeitsstörungen (z.B. Borderline), ADHS, Psychosomatische Beschwerden und somatoforme Störungen

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Aktuelles im Medizin Blog der Praxis 

Hier finden Sie Informationen und Neuigkeiten rund um die Themen Neurologie, Psyche, Nervensystem, Bewegung und gesundes Leben.

In der Therapie von ADHS werden sowohl Stimulanzien wie Amphetaminderivate und Methylphenidat als auch Nicht-Stimulanzien wie Atomoxetin eingesetzt. Alle Substanzen konnten in klinischen Studien die ADHS-Symptomatik deutlich lindern. Über die […]
Die Dissektion (Einriss) eines hirnversorgendes Gefäßes ist eine häufigere Ursache für Durchblutungsstörungen in jüngeren Jahren. Was ist und passiert bei einer Dissektion? Bei einer Dissektion kommt es zu einem Einriß […]
Der Body Mass Index (BMI) wird seit vielen Jahren zur Beurteilung des Gewichts in Unter-, Normal- und Übergewicht genutzt. Berechnet wird er mit der Formel Körpergewicht (kg) / Körpergröße (cm)2. […]