Bereits im Juni diesen Jahres habe ich in einem Beitrag die positiven Effekte der Natur auf Körper und Psyche beschrieben. In einer aktuellen Übersichtsarbeit und Metaanalyse, bei der viele Studienergebnisse zusammengefasst werden, konnte eindeutige bestĂ€tigt werden, dass SpaziergĂ€nge in der Natur gesundheitliche Vorteile bieten und vor allem auch therapeutisch bei Depressionen und Ängsten genutzt werden können.

Die Auswertung der Studien mit mehr als 2300 Teilnehmern zeigte, dass sich bei den Personen die regelmĂ€ĂŸig in der Natur spazierten, Ängste und auch Depressionen verringerten.
Alleine der Aufenthalt in der Natur konnte schon Depressionen und Ängste reduzieren.

Achtung: Der Effekt des Spazierengehen war vor allem mit der Bewegung in der Natur đŸŒČđŸŒ»đŸverbunden – Bewegung in Gebieten die nicht naturnah waren, hatten keine solchen positiven Effekte auf die Psyche.

Nutzen Sie doch den SpĂ€tsommer und Herbst fĂŒr schöne SpaziergĂ€nge in der Natur.
Gerade im Rhein-Main-Gebiet gibt es viele Möglichkeiten in der Natur aktiv zu werden.